Lesekids - Empfehlungen


LESEKIDS - Empfehlungen

 

 

 

„One of us is lying“ von Kate M. McManus ist ein fesselnder Krimi, der zwar für Jugendliche ausgelegt ist, doch auch für jeden Erwachsenen ein tolles Leseerlebnis bietet.

Fünf Teenager sind zum Nachsitzen verdonnert worden, allesamt sind sie Stereotypen: Bronwyn, die Streberin; Nate, der Drogendealer; Cooper, der Baseball-Star; Addy, die Prom-Queen und der Außenseiter Simon.

Simon, der außerdem die berüchtigte Gossip-App der Schule entwickelt hat, auf der er wöchentlich schmutzige oder peinliche Geheimnisse seiner Mitschüler veröffentlicht.

Simon, der während des Nachsitzens zusammenbricht und kurz darauf stirbt.

Die Polizei ermittelt wegen Mord und Bronwyn, Addy, Nate und Cooper sind die Hauptverdächtigen, denn der nächste Post den Simon verbreiten wollte, enthält brisante Details aus ihrem Leben die sie lieber für sich behalten hätten – und somit haben sie alle ein Motiv.

Das Buch ist sehr spannend geschrieben, jedes Kapitel bringt eine neue Enthüllung, die alles in Frage stellt, was man bis dahin herausgefunden hat. Besonders beeindruckend sind allerdings die sympathischen und vielschichtigen Charaktere, die so gar nicht zu den Stereotypen gehören, denen man sie am Anfang zuordnet.

Das Buch ist auf jeden Fall ein sehr guter Roman, der etwas für alle Altersklassen und Interessensgebiete enthält.


 

von Lilly

In der Geschichte 'Erdbeereis ist auch keine Lösung' von Kerstin und Noa Kropac, geht es um ein Mädchen namens Cosi, die mit ihren ziemlich durchgeknallten Eltern in einem Haus lebt. Ihre große Liebe Lenni hat Schluss gemacht und sie ist am Boden zerstört.

Doch als ihre beste Freundin im Internet ein Video mit dem Untertitel 'In einer Woche Ex-zurück- Plan' entdeckt, steht ihr Plan fest. Cosi muss sich genau an das Video halten, um Lenni zurückzuerobern. Ein ziemlich witziges und manchmal auch ganz schön verrücktes Abenteuer beginnt.

Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Ich kann es jedem Mädchen empfehlen, das lustige Geschichten genauso gerne mag wie ich.


 

von Charlotte

Conrad, Mila und Vicky geraten nach einem Sprung in den Badeweiher plötzlich in eine fremde Welt. In der gibt es sprechende Bäume, kluge Katzen und freundliche Hexen!

Die Bewohner dieses ungewöhnlichen Ortes nennen ihre Welt Algravia und sind davon überzeugt, dass die drei Kinder die erwarteten drei Magier sind, die Algravia vor den gemeinen Machenschaften des fiesen Zauberers Rabenhorst retten sollen. Als Conrad, Mila und Vicky die eigentlich im beschaulichen Mühlfeld wohnen, auftauchen, sind alle sicher, dass sie es sind, auf die man gewartet hat. Doch die Kinder verstehen die ganze Aufregung nicht und überhaupt, eigentlich möchten sie viel lieber nach Hause, zaubern kann schließlich auch keiner von ihnen...

Ich fand das Buch spannend, lustig, toll und schön. Note: 2